Marcus Bauch übernimmt

Neuwahlen bei der Freien Wählerschaft Wellheim Positive Bilanz

Wellheim (EK) Die Freie Wählerschaft Wellheim (FWW) hat einen neuen Vorstand. Die Wahlen waren durch das Ausscheiden von Marko Jung und Johann Groner sowie dem Tod von Günther Meier, dessen in einer Schweigeminute gedacht wurde, notwendig geworden.

Vorsitzender der FWW ist nun Marcus Bauch aus Konstein. In seiner Antrittsrede bedankte er sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und kündigte an, beim nächsten offenen Treffen innovative Ideen für eine zukunftsfähige Entwicklung der Marktgemeinde Wellheim präsentieren zu wollen. Das Amt des Kassenprüfers übernimmt Martin Stößl, als neu gewählte Beisitzer kommen Dominic Vah und Heinrich Mahler hinzu. Die übrigen Posten, die Alfons Bernecker (stellvertretender Vorsitzender), Theresia Asbach-Beringer (stellvertretende Vorsitzende), Elisabeth Mayinger (Kassier), Melanie Pruis-Obel (Schriftführerin), Peter Pister (Beisitzer) und Gerda Löffler (Kassenprüferin) innehaben, bleiben unverändert. Insgesamt blickten die Gemeinderäte der FWW zufrieden auf die vergangenen zwölf Monate zurück. Obwohl sich die Gruppierung für die Kommunalwahl 2014 nahezu komplett neu formieren musste, ist sie mit drei Sitzen in den Gemeinderat eingezogen.

Die hohe Anzahl derer, die das Kreuz ausschließlich bei der FWW setzten, zeige, dass das Wahlprogramm mit den Schwerpunkten „Transparenter Umgang mit Informationen“, „Zukunftsorientierte Familienpolitik“, „Verantwortungsbewusste Finanzstrategien“ sowie „Erhaltung und Verbesserung der Infrastruktur“überzeugt habe, kommentierte Theresia Asbach-Beringer die Ergebnisse. „Viele dieser Aufgabenfelder wurden von uns bereits in Angriff genommen,“ fügte Melanie Pruis-Obel hinzu. So habe die FWW im Gemeinderat die Einführung von Richtlinien bei der Baulandvergabe, die Räumung der Entwässerungsgräben zum Schutz vor Hochwasser und die Erneuerung von Bushäuschen beantragt. Zudem bringe man regelmäßig Sachstandsfragen in die Sitzungen mit ein, beispielsweise hinsichtlich der Sanierung des Konsteiner Friedhofs oder zum geplanten Radweg zwischen Hard und Biesenhard. Auch die Bewerbung für das bayerische Förderprogramm zum Internetausbau möchte die Freie Wählerschaft noch dieses Jahr abgeschlossen sehen, betonte Alfons Bernecker. Zugleich wies er auf die monatlichen Treffen hin, die zur Vorbereitung der Marktratssitzungen dienen und zu denen stets alle Gemeindebürger eingeladen sind. Diese Veranstaltungen seien ein wichtiges Bindeglied für den Informationsaustausch zwischen Marktrat und Bürgern, da in der Gemeinderatssitzung selbst den Zuhörern die Diskussionsteilnahme nicht gestattet ist.

Eichstätter Kurier, 6. August 2014, S. 24

Vorstandschaft ab 2014kDer Vorstand und die Kassenprüfer der Freien Wählerschaft Wellheim mit dem Vertreter des FW-Kreisverbands, Anton Risch (rechts): Gerda Löffler, Martin Stößl, Elisabeth Mayinger, Heinrich Mahler, Marcus Bauch, Theresia Asbach-Beringer, Alfons Bernecker, Dominic Vah und Melanie Pruis-Obel (von links).