Heimat

blatt_463Der Begriff „Heimat“ lässt sich in vier Komponenten untergliedern: eine räumliche, eine zeitliche, eine soziale und eine kulturelle Komponente.

Es ist uns ein großes Anliegen, unsere Marktgemeinde, die zu den ältesten besiedelten Bereichen Bayerns zählt, für unsere Nachkommen mit all diesen Komponenten als lebens- und liebenswerte  Heimat zu erhalten.

Dazu gehört unter anderem:

  • Besonderer Schutz des Dohlenfelsens als eines unserer interessantesten Besuchsziele für Kletterer aus aller Welt sowie des Wahrzeichens von Wellheim, die hochaufragende Burgruine mit Bergfried. Laut Aufzeichnungen war diese vom 12. bis zum 18. Jahrhundert bewohnt.
  • Überregionale Würdigung der Pfarrkirche Sankt Andreas (1557) mit dem Friedhof, in dem nur Holzkreuze zugelassen sind, ein Ensemble von seltener Schönheit. Von der nach dem 30jährigen Krieg erbauten Kreuzelkapelle, zu der ein Kreuzweg führt, genießt man einen großartigen Blick ins Urdonautal.

Als authentische Region hat unser Gemeindegebiet großes Potential im Bereich sanfter Tourismus. Dieses Potential muss endlich auch von den Zuständigen erkannt und gefördert werden. Alle Maßnahmen für Touristen und Besucher, insbesondere infrastrukturelle, kommen auch den Ortsansässigen zu Gute. Und umgekehrt ist sanfter Tourismus nur dann erfolgreich möglich, wenn er von allen mitgetragen wird:
Tourismusverein, Gemeinde, lokale Unternehmen und Einwohner.