Haushalt

Was den gemeindlichen Haushalt betrifft, muss das Ziel eine solide Finanzwirtschaft sein. Durch den Investitionsstau der letzten Jahre sind die Rücklagen (3,7 Millionen) aufgebraucht. In den kommenden Jahren ist es also wichtiger denn je, Gelder sinnvoll und durchdacht einzusetzen. Es müssen Lösungsansätze gefunden werden, Fixkosten zu minimieren und dadurch Finanzmittel frei zu machen zur Investition in beispielsweise unsere Infrastruktur.

Leistungsorientierung, Effizienz und verantwortungsvoller Umgang mit anvertrauten Steuermitteln sind dabei unsere Leitlinien. Langfristig wäre eine Verwaltungsgemeinschaft eine vernünftige Lösung und brächte der Gemeinde bis zu 200.000 Euro Entlastung – Geld, das für neue Investitionen zur Verfügung stände. Wobei wir natürlich den Stammsitz für die Verwaltungsgemeinschaft gerne in Wellheim sehen, um die Arbeitsplätze zu erhalten bzw. neue zu schaffen.

Den Haushaltsentwurf für das laufende Jahr 2014 erst im September vorgelegt zu bekommen, und das auch noch erst nach einem entsprechenden Antrag unsererseits, ist für uns nicht akzeptabel. Wir setzen uns dafür ein, dass die Haushaltspläne künftig deutlich in der ersten Jahreshälfte verabschiedet werden.